Technologie- und Innovationsprojekte: Förderprogramm KMU-NetC

Kooperationen und Zusammenarbeit können neue Synergien schaffen und Unternehmen helfen, dem steigenden Wettbewerbsdruck zu begegnen und sich in immer schneller werdenden Märkten erfolgreich zu behaupten.

Daher fördert das BMBF Projekte in Clustern und Forschungsnetzwerken. Die Projekte sollen die Marktposition von mittelständischen Unternehmen stärken und Innovationen fördern.

Wie funktioniert die Antragsstellung für KMU-NetC?

Die Antragsstellung für KMU-NetC erfolgt zweistufig. Es ist zunächst eine Projektskizze einzureichen, die zu einem festgelegten Bewertungsstichtag vom Projektträger evaluiert und bewertet wird. Der nächste Stichtag ist der 15. November. Für das Frühjahr 2017 ist ein weiterer Stichtag geplant, der vom BMBF festgelegt und bekannt gegeben wird.
Ist eine positive Rückmeldung zur Projektskizze erfolgt, kann ein vollständiger Förderantrag eingereicht werden. Zur Evaluierung des Antrags werden Gutachten eingeholt und es wird den Fördervoraussetzungen von KMU-NetC entsprechend über den Antrag entschieden.

Voraussetzungen zur Förderung eines Projekts durch KMU-NetC

  • Das Vorhaben findet in einem Netzwerk oder Cluster statt und wird von mindestens zwei mittelständischen Unternehmen gemeinsam bearbeitet. Hochschulen und Forschungseinrichtungen sollten ebenfalls beteiligt sein.
  • Eine Netzwerkmanagement-Organisation koordiniert das Projekt.
  • Als Forschungsvorhaben oder vorwettbewerbliches Entwicklungsvorhaben steht das Vorhaben in einem industriellen Zusammenhang
  • Das Vorhaben benötigt 2 bis maximal drei Jahre Förderung
  • Risiken (technische oder wirtschaftliche) weist das Projekt durchaus auf
  • Anwendungsorientierung und Praxisnähe sind erkennbar
  • Das Vorhaben hat ein großes Wirkungspotential und ist in die Zukunft orientiert.

In welcher Höhe werden Projekte gefördert?

Die Höhe der Fördermittel bei KMU-NetC richtet sich nach den zuwendungsfähigen projektbezogenen Ausgaben. Das heißt, die Höhe der Zuschüsse richtet sich unter anderem nach den Kosten, die im Projekt entstehen bzw. geplant sind. Es werden anteilig 50% der Kosten gefördert.

Kombination mit anderen Förderprojekten

Unternehmen, die sich mit Innovations- und Technologieforschung beschäftigen, können von Fördergeldern enorm profitieren und so Wettbewerbsvorteile gegenüber der Konkurrenz erlangen. Hier erfahren Sie mehr zu den Vorteilen für Unternehmen durch Zuschüsse.

Sie interessieren sich für eine Förderung Ihres Projekts oder Sie sind Teil eines Forschungsnetzwerks oder –clusters und möchten mehr erfahren zu Ihren Fördermöglichkeiten? Kontaktieren Sie uns einfach! Wir beraten Sie gerne in einem kostenlosen Erstgespräch zu den Fördermöglichkeiten für Ihr Projekt.

Hier finden Sie die Bekanntmachung des BMBF zu KMU-NetC und weitere Informationen zu KMU-NetC.