Aufruf zum Green Deal für den EIC-Accelerator

Das Pilotprogramm EIC-Accelerator startet nun seine zweite Finanzierungsrunde. Gesucht werden Ideen zur gesellschaftlichen Nachhaltigkeit.

Was ist der Green Deal?

Die Europäische Kommission hat sich zum Zeil gesetzt bis 2050 als erster Kontinent klimaneutral zu werden. Der sogenannte “Green Deal“ umfasst genau dieses Vorhaben der Europäischen Kommission. Das Förderprogramm EIC Accelerator fordert kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Start-Ups dazu auf, ihre Ideen einzureichen und somit zu einer nachhaltigeren Gesellschaft beizutragen. Die Frist zur Einreichung der Anträge ist der 19. Mai 2020.

Für dieses Förderprogramm plant der Europäische Innovationsrat (European Innovation Council – EIC) 35 Prozent seines Gesamtbudgets , also eine Summe von rund 252 Millionen Euro ein.

Die Themen des Green Deal

Mit dem Green Deal sollen verschiedene Ziele erreicht werden. Zum Beispiel hat man sich ein Null-Schadstoff-Ziel gesetzt. Dies bedeutet, dass wir eine schadstofffreie Umwelt anstreben. Ein weiteres Ziel ist, es unsere Ökosysteme und Biodiversität weiterhin zu erhalten und bereits zerstörte Areale wieder herstellen. Zudem ist es geplant, ein faires, gesundes und umweltfreundliches Lebensmittelsystem zu entwickelt.

Der Europäische Innovationsrat hält dazu an, unsere Mobilität schneller umzustellen. Es soll endlich eine nachhaltige und intelligentere Art und Weise der Mobilität entstehen. Der Green Deal trägt dazu bei, dass wir ebenfalls ein energieschonendes und ressourcensparendes Bauen ermöglichen. Ein weiterer Punkt ist es, die Industrie umzustellen. Und zwar wird eine sauberere und kreislauforientierte Wirtschaft angestrebt. Zu alldem wird versucht bis 2050 eine Versorgung sauberer, erschwinglicherer und sicherer Energie sicher zu stellen.

Gesucht sind in dieser Ausschreibungsrunde richtige “Game Changer“ Ideen. Unser Kontinent soll dadurch bis zur Deadline komplett klimaneutral auftreten. Dafür werden unter anderem auch neue Märkte erschlossen.

Hier können Sie die Veröffentlichung der europäischen Kommission einsehen

Der EIC-Accelerator

Das technologie- und branchenoffene Förderprogramm fördert kleine, mittlere und junge Unternehmen und Start-Ups der europäischen Mitgliedsstaaten. Diese Förderung bezuschusst die innovativen Ideen, um Markteinführungen zu beschleunigen. Dadurch wird langfristig das Wachtum und den Beschäftigungsgrad der EU gefördert.

Sobald der Antrag eingegangen ist folgt die Begutachtung seitens der Jury. Ausgewählte Antragsteller haben nach erfolgreicher Erstbegutachtung die Möglichkeit, ihr Projekt im Rahmen eines “Pitch Interview“ vorzustellen. Die überzeugendsten Projekte erhalten danach die Förderung.

Deadlines der Antragstellung

  • 18. März (bereits beendet)
  • 19. Mai (für den Green Deal)
  • 07. Oktober

Hier erfahren Sie mehr zum Förderprogramm

Es ist eine Welt der Frauen

In den nächsten zwei Ausschreibungsrunden gibt es eine Neuerung: Projekte in denen Frauen federführend sind, werden besonders berücksichtigt. Es wird eine Quote von 25 Prozent angestrebt: Sowohl bei den Anträgen – als auch bei den Einladungen zu den Pitch Interviews. 25 Prozent der eingereichten Anträge kommen von Frauen in Entscheidungspositionen und 25 Prozent der Einladungen zu den Pitch Interviews gehen an weibliche Kandidatinnen.

Wir unterstützen Sie gerne

Unser Team aus erfahrenen Beratern hilft Ihnen gerne bei der Antragstellung. Wir bieten Ihnen einen Full-Service an und unterstützen Sie von der Planung Ihres Projektes bis hin zu Ihrem Pitch. Ebenfalls bei den Pitch Interviews stehen wir an Ihrer Seite und bereiten für Sie den Termin in Brüssel vor. Wir beraten Sie gerne !

Kontaktieren Sie uns !