Neue Zahlen zum KMU-Instrument HORIZON2020

In einem Bericht der Europäischen Kommission wurden neue Zahlen zum Rahmenprogramm HORIZON2020 und zum KMU-Instrument veröffentlicht. Sie beziehen sich vor allem auf die Jahre 2014-2016. Der Anteil von kleinen und mittleren Unternehmen an der EU-Förderung ist auf über 20% gestiegen. Es wurden zahlreiche Anträge für Forschungs- und Entwicklungsprojekte erfolgreich bewilligt. Das Ziel, die Forschungslandschaft zu stärken und die Innovationskraft in Europa zu erhöhen, wurde laut den Autoren erreicht.  

Bewilligte Anträge und gewährte Zuschüsse beim HORIZON2020 KMU-Instrument

Der Bericht der EU gibt einen Überblick über die mit dem KMU-Instrument gewährte Förderung:

  • 859,9 Mio. Euro an Fördergeldern wurden mit dem HORIZON2020 SME-Instrument gewährt.
  • 2.319 Förderanträge wurden erfolgreich bewilligt.
  • – Auch die Verteilung der Anträge über verschiedene Länder wurde ausgewertet: Eine Grafik zeigt, dass z.B. in Schweden, Irland, Österreich und Dänemark die Zahl der Anträge eher niedrig ist. Von den Anträgen aus diesen Ländern wird eine hohe Quote bewilligt. Spanien und das Vereinigte Königreich hingegen haben sowohl eine hohe Zahl an Förderanträgen für das HORIZON2020 KMU-Instrument, als auch sehr gute Erfolgsquoten.
  • – Die Zahl der bewilligten Anträge ist sehr viel höher für die Phase 1 des KMU-Instruments als für die zweite Phase. Bei den Zuschüssen ist es genau umgekehrt: Hier entfallen auf die Summe bezogen viel mehr Zuschüsse auf Phase 2 als auf Phase 1.

Die Zahlen und Fakten stammen aus dem PDF-Dokument, insb. S. 35-37, „HORIZON 2020 in full swing I Three years on I Key facts and figures 2014-2016“. Wenn Sie den gesamten Bericht lesen möchten, klicken Sie hier.

Das HORIZON2020-KMU-Instrument und seine drei Förderphasen

Das KMU-Instrument ist ein Förderbaustein der europäischen Union und Teil des Rahmenprogramms HORIZON2020. Es unterstützt innovative kleine und mittlere Unternehmen bei Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Dazu ist die Förderung in drei Phasen aufgeteilt, für die jeweils gesonderte Anträge gestellt werden:

  1. In der ersten Phase bewerben sich die Teilnehmer auf den Zuschuss von bis zu 50.000 Euro zu einer Machbarkeitsstudie.
  2. Bei der zweiten Phase wird eine Förderung in Höhe von 500.000 Euro bis zu 2,5 Mio. Euro gewährt. Diese Zuschüsse sind angesetzt für die Prototyp-Entwicklung.
  3. In der dritten Phase gibt es eine indirekte Förderung für die Vermarktung der Innovation. Diese umfasst z.B. den einfacheren Zugang, Kredite zu erhalten, und Coaching.

Weitere Informationen

Sie interessieren sich für eine Förderung Ihres Forschungs- und Entwicklungsprojekts? In einer Pressemitteilung veröffentlichte die EU weitere Informationen zu den Schwerpunkten des KMU-Instruments HORIZON2020 für 2018-2020, wir berichteten. Oder machen Sie einfach unseren kostenlosen Fördercheck, um mehr zu Ihren Fördermöglichkeiten zu erfahren!

Das HORIZON2020 KMU-Instrument ist nicht das richtige zur Förderung Ihres Technologieprojekts? Lesen Sie mehr zu nationalen Förderprogrammen wie  go-innovativ Beratungsförderung und dem Zentralen Innovationsprogramm ZIM. Oder kontaktieren Sie uns einfach! Hier geht es zu unseren Kontaktdaten.