Internationale IRASME-Förderprojekte gehen in die 21. Runde

Zum 21. Mal ist die IraSME-Ausschreibung für internationale Technologie- und Innovationsprojekte unter Beteiligung mehrer Länder geöffnet worden: Bis zum 28. März 2018 können sich interessierte Partner auf eine Technologie- und Innovationsförderung bewerben. Die Projekte werden als internationale Kooperationen durchgeführt. Für Beteiligte aus Deutschland gelten die Richtlinien des ZIM-Programms (Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand).

Projektpartner für internationale Kooperationen finden: Das Partnering Event in Aachen

Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die ein Förderprojekt planen, können auf einer Veranstaltung des Netzwerks IraSME geeignete Projektpartner finden: Am 31. Januar findet in Aachen ein sogenanntes Partnering-Event statt. Dabei können Projektpartner ihre Ideen für Förderprojekte vorstellen. Weiterhin gibt es einen Service für B2B-Matchmaking: Teilnehmer können über eine Online-Profilbörse 15-minütige Meetings verabreden, um z.B. gezielt potentielle Partner anzusprechen. Zur Registrierung des Partnering Events gelangen Sie hier.

ZIM: Die Richtlinie für deutsche Projektpartner bei der IraSME-Ausschreibung

Für deutsche Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die sich auf eine Projektförderung bewerben, gelten die Richtlinien des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand ZIM. Bei ZIM können Bewerber unter bestimmten Kriterien Anträge stellen. Dazu zählen unter anderem:

– Der Bewerber darf maximal 500 Mitarbeiter beschäftigen

– Der Bewerber darf eine Bilanzsumme von maximal 43. Mio. Euro haben oder sein Umsatz darf maximal 50 Mio. Euro betragen.

Das ZIM-Programm ist angesiedelt im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Weitere Informationen zur IraSME-Ausschreibung für internationale Kooperationsprojekte

An der 21. IraSME-Ausschreibung nehmen Russland, Deutschland, Luxemburg, aus Belgien die Regionen Flandern und Wallonien, Österreich und Tschechien teil. Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus diesen Ländern können sich für eine Förderung bewerben, z.B. für ihr Innovationsprojekten oder die Entwicklung von innovativen neuen Produkten . Die Bewerbungsfrist ist der 28. März 2018. Auf der Homepage zur Ausschreibung finden Sie weitere Informationen dazu.

Sie suchen eine Förderung für Ihr Technologieprojekt oder planen ein ZIM-Projekt? Rufen Sie und an oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular. Wir bieten auch einen kostenlosen Fördercheck: Prüfen Sie, ob Ihr Projekt gefördert werden kann!